Sonntagsfrage zur Landtagswahl

… in Thüringen – oje! Auch in Thüringen hätte die AfD bei einer Wahl in diesen Wochen einen deutlichen Stimmenzuwachs (von 9 auf 19% im Vergleich zur letzten Landtagswahl) zu verzeichnen – das ermittelte die Umfrage „ThüringenTREND Juni 2016“ von infratest dimap (im Auftrag des Mitteldeutschen Rundfunks). Damit wäre die aktuelle Koalition Rot-Rot-Grün ohne Mehrheit – die WählerInnen der AfD ‚wanderten‘ bei dieser fiktiven Wahl jedoch von allen Parteien gleichermaßen zur AfD ‚ab‘. Nur die GRÜNEN blieben mit 7% der Stimmen bei ihrem Wahlergebnis von 2014. – BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sind offenbar mit ihren politischen Zielen der AfD der stärkste Dorn im Auge – was sich meines Erachtens auch in dieser stabilen Zahl 7 zeigt: so sehr kann man sich nicht irren, dass man erst GRÜN und dann AfD wählt! – Die AfD hat auf ihrem Programmparteitag unserer modernen Gesellschaft den Kampf erklärt. Zurück zur Atomkraft, raus aus Europa, Frauen an den Herd, Schwule und Lesben an den Pranger, Kinder notfalls auch in den Knast. Kaum einer bleibt verschont. Die Grünen haben auf ihrer Website die neun schlimmsten Forderungen rausgesucht, mit denen die AfD Deutschland in eine finstere Vergangenheit führen will – und zeigen, wie es viel, viel besser geht.

Weimar Herderplatz

Kommentar hinterlassen